Elternbrief 23.3.2020

von Susanne Schöberl
23. März 2020

Sehr geehrte Eltern,

 Ich hoffe sehr, dass es Ihnen und Ihrer Familie gut geht und auch das Homeschooling gut funktioniert!

Bitte halten Sie engen Kontakt mit Ihren Klassenlehrern, das kann Ihnen Sicherheit geben und wird sich sicher auch auf Ihr Kind, für das “Lernen Zuhause“, positiv motivierend auswirken.

 Ich möchte Ihnen nun einige wichtige neue Informationen bezüglich der Betreuung von Kindern während der Osterferien bekannt geben. Dazu habe ich Ihnen den Elternbrief der Bildungsdirektion Tirol hier eingefügt:

 Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung und die Bildungsdirektion für Tirol haben sich dazu entschieden, das Betreuungsmodell, das im Schulwesen derzeit bis einschließlich 3.4.2020 festgelegt ist, auch auf die Osterwoche auszudehnen.  Damit soll eine bedarfsgerechte Betreuung von Schülerinnen und Schülern in Schulen gewährleistet werden. Die Betreuung in der Osterwoche soll von Montag, dem 6.4., bis Donnerstag, dem 9.4., zu denselben Zeiten wie in normalen Schulwochen und am Freitag, dem 10.4. (Karfreitag) bis 12:00 Uhr angeboten werden.

Sollten Sie einer kritischen Infrastruktur (z.B. medizinisches Personal; Personal von Blaulichtorganisationen; Personen, die in der Versorgung tätig sind; Angestellte in Apotheken, Supermärkten und in öffentlichen Verkehrsbetrieben; Alleinerzieher/innen etc.) angehören, beruflich unabkömmlich sein oder keine Möglichkeit einer Betreuung zu Hause haben und daher auch in den Osterferien eine Betreuung Ihres Kindes an der Schule brauchen, melden Sie diesen Bedarf bitte bis spätestens bis spätestens 1.4.2020, 9:00 Uhr, an Ihre Direktion.

Sollten Sie also in den Osterferien Bedarf an einer Betreuung haben, bitte geben Sie mir diesen, bis spätesten 01.04.2020, 09:00 Uhr, per Mail an  direktion [at] vs-saggen [dot] tsn [dot] at , bekannt. Falls Ihr Kind im Club angemeldet ist, geben Sie bitte an, ob Sie die Betreuung auch am Nachmittag brauchen werden.

Falls Sie keine Betreuung benötigen, müssen sie auf diese Erhebung nicht antworten!

 Sollte ein Kind unserer Schule oder eine Person, die mit ihm im gleichen Haushalt lebt, ein positives COVID 19 Testergebnis erhalten, darf ich Sie bitten, mich unverzüglich davon zu informieren.

 Auch diesmal ganz liebe Grüße an alle “Mäuse“ und wir freuen uns schon, euch alle in der Schule bald wiederzusehen!

 Ich wünsch Ihnen auch weiterhin alles Gute, viel Geduld und vor allem Gesundheit!  Mit freundlichen Grüßen,  Gerlinde Prazeller